Hintergrundbild

Best Practice: Aufwachsen ohne Gewalt

Beispiele gesamt: 5
Seite: 1 von 5

Kochbuch Integration - Rezepte für ein besseres Zusammenleben

Ziele:
Das interkulturelles Zusammenleben in Deutschland besitzt große Bedeutung und Brisanz. Wohin eine gescheiterte Integrationspolitik führen kann, zeigen nicht zuletzt die Ausschreitungen frustrierter Jugendlicher in den Banlieues Frankreichs. Die Lage in Deutschland ist anders, dennoch besteht Bedarf für eine bessere Integration von Jugendlichen.
Mit einem Kochbuch für Integrationsprojekte will das Jugendnetzwerk YOIS junge Menschen inspirieren und anleiten, selbst aktiv zu werden und Projekte zu organisieren, die ein interkulturelles Verständnis und Zusammenleben fördern. Dabei soll das "Kochbuch" Konzepte für jeden Bedarf enthalten. Je nach Zeitrahmen, finanziellen Mitteln und Thematik kann ein geeignetes Rezept verwendet werden. Dabei ist es durch die anschauliche Gliederung eines Kochbuches möglich, schnell eine passende Idee zu finden. Hierfür müssen nur die eigenen Vorstellungen und Mittel mit den in den Rezepten genannten Zutaten und Zubereitungsanleitungen abgestimmt werden.

Jedes Rezept basiert auf einem bereits erfolgreich durchgeführtem Integrationsprojekt. Das Buch will die bereits in Projekten gesammelten Erfahrungen anschaulich aufbereiten und an junge Menschen herantragen. Die Zielgruppe sind Lehrer und Jugendsozialarbeiter, aber vor allem auch die Jugendlichen selbst.

Maßnahme:
Die Projekte sollen durch folgende Aktivitäten den Zugang zu jungen Menschen finden:

- Sport
- Audio-Medien (Radio, Film)
- Print und Online (Zeitung, Internet etc.),
- Kunst (Malerei, Graffiti, Straßenmalerei etc.)
- Fotographie
- Musik
- Theater
- Tanz
- Handarbeit/ Werken (inkl. Kochen)

Inhaltlich befassen sie sich mit den Themen Liebe/Sexualität, Rassismus, Konsum, Freundschaft, kulturelle Differenzen, Religion, Tradition/Feste, Musik, Werte, Politik, Familie, Gangs, Umwelt, Geld, Kleider, Idole, Wünsche/Zukunft, Beruf, Ausbildung, Chancen, Vorurteile und interkulturelle Konflikte.
Durch diese Vielfalt in den Projekten wollen wir garantieren, dass das Buch Ideen für verschiedene Gelegenheiten wie Projekttage, Wandertage, Sommerfeste, Tage der offenen Tür, Ferienprogramme, Schuljahrbegleitende Praktika o.ä. enthält.

Ergebnisse:
Für das Buch ist derzeit ein Umfang von ca. 128 Seiten angedacht, von denen 100 die Beschreibung der 50 Projekte beinhalten sollen. Auf den verbleibenden 28 Seiten wollen wir allgemeine Hintergrundinformationen zur Geschichte der Migration in Deutschland, zum neuen Zuwanderungsgesetz, zum statistischen Ausländeranteil und zur Situation ausländischer Jugendlicher in Deutschland etc. einfügen. Diese Informationen sollen in Form von kurzen Essays präsentiert werden, die entweder von uns selbst oder von herangezogenen Experten des jeweiligen Themas verfasst wurden.


Träger:
YOIS Deutschland c/o Charlotte Siegerstetter

E-Mail:
charlie.siegerstetter[at]gmx.de

Website:
http://http://www.yois.de/